2011

Am 15. Februar 2011

organisiert der Sozialverein einen Vortrag des Armutsforschers

Prof. Dr. Gerhart Trabert aus Mainz, zu dem viele Interessierte nicht nur aus der Gemeinde Bobenheim-Roxheim kommen. Prof. Trabert informiert und diskutiert zum Thema Armut, speziell Kinderarmut und deren Bezug zur Gesundheit. Prof. Trabert ist Arzt, Sozialwissenschaftler und Armutsforscher, der sich nicht nur theoretisch mit dem Thema Armut befasst, sondern auch aktiv ist und kreative Lösungsideen zur Bekämpfung der Armut entwickelt. Der Vortrag soll einen Impuls geben, uns intensiver mit dem Thema Kinderarmut auseinander zu setzen. Es entwickelt sich nach dem Vortrag eine angeregte Diskussion, die zeigt, wie wichtig ein Austausch auch in Bobenheim-Roxheim über dieses Thema ist. Am Vortragsabend selbst entsteht direkt eine Liste interessierter Bürger, die sich aktiv gegen Kinderarmut einsetzen und den Sozialverein damit in seinen Bemühungen unterstützen wollen.

Der Abend wird zur Initialzündung für die Übernahme der Leitung des Netzwerk "Kindeswohl" in die Hand des Sozialverein Kunterbunt e.V. und für die Vor-Ort-Aktionen.

 

12. Mai 2011

13. Mitgliederversammlung

Im Rahmen der Mitgliederversammlung werden zwei Preisträger mit dem Uli-Schäfer-Förderpreis ausgezeichnet:

Ralf Neumann und  Marius Heydasch.

Frau Preiß von der örtlichen Bäckerei Preiß überbringt einen Geldbetrag in Höhe von 800,- €. Dieser kam durch Spenden von Kunden sowie eine von der Bäckerei initiierte Aktion zusammen.
Bei den anstehenden Neuwahlen gibt es Änderungen in der Zusammensetzung des Vorstandes.

Tina Linder zieht sich vom Amt der 1. Vorsitzenden aus persönlichen Gründen zurück.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Silvia Schäfer-Nied (1. Vorsitzende), Dr. Andrea Rech (2. Vorsitzende), Gerhard Schlieger (Schatzmeister), Roger Willer (Schriftführer), Beisitzerinnen: Andrea Hettmannsperger (Leiterin des Familienbüros), Dorothee Klose, Tina Linder und Ruth Weber-Schädler.

vvnh: Silvia Schäfer-Nied, Dr. Andrea Rech, Tina Linder, Andrea Hettmannsperger, Dorothee Klose, Ruth Weber-Schädler, Gerhard Schlieger, Roger Willer

28. Mai 2011

Erste Vor-Ort-Aktionen in der Limburgstraße

Sowohl das Obst- und Getränkeangebot als auch die Spiel- und Malangebote werden von den rege teilnehmenden Kindern interessiert angenommen.
Weitere Aktionen folgen am 06.08., 17.09. und 22.10.2011.

 

Schuljahr 2011/12

Start des Projektes  Bildung macht Musik an der Rheinschule
Der Sozialverein möchte allen Kindern ganzheitliche Bildung ermöglichen und so entsteht die Kooperation von Rheinschule, Kreismusikschule und Sozialverein. Der Sozialverein kauft Instrumente und übernimmt die Kosten für die Lehrkräfte, die von der Kreismusikschule kommen. Die Schüler erhalten Unterricht in Gitarre, Trommeln und Orffschem Instrumentarium.

 

11. September 2011

Einweihung des Bauwagens der Sielmanns Natur-Ranger

17. September 2011

Benefiz-Konzert des Volkschors mit dem Chor „Voices@heaven“ in der protestantischen Kirche Roxhei

2012

März 2012

14. Mitgliederversammlung

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wird Isabeau Kremer mit dem Uli-Schäfer-Förderpreis ausgezeichnet.

 

Frühjahr - Herbst 2012

Mehrere Vor-Ort-Aktionen finden in Bobenheim-Roxheim an wechselnden Standorten statt.

 

Mai 2012

Anlässlich des Musikabends der Rheinschule musizieren auch Schülerinnen und Schüler, die durch das Musikprojekt des Sozialvereins die Möglichkeit haben, ein Instrument zu erlernen. Der Sozialverein ist präsent und kann sich von tollen Darbietungen der Kinder überzeugen!

 

August 2012

Das Musikprojekt (=> Bildung macht Musik) an der Rheinschule wird fortgeführt. Die finanzielle Grundlage dafür schafft u.a. eine großzügige Spende der Kreissparkasse Rhein-Pfalz in Höhe von  2.000,- €, die im Juli feierlich an die Vorsitzende Silvia Schäfer-Nied und Vertreter der Grundschule Rheinschule übergeben werden. Frau Pfeifer, Rektorin der Grundschule, erläutert kurz das Projekt, den Ablauf des Musikunterrichtes und den Instrumentenzirkel. Ebenso wird der positive Einfluss der Musik auf das Sozialverhalten der Schüler hervorgehoben. Die Feierstunde endet mit einem Umtrunk und informativen Gesprächen.

 

Dezember 2012

Der Sprachförderkurs "Kunterbunt" (=> Sprachförderkurse) startet an der Rheinschule in Roxheim.

2013

Januar 2013

Die neue Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, lädt am 26.01.2013 ehrenamtlich tätige Bürger aus allen Landkreisen und kreisfreien Städten zu einem Empfang in die Staatskanzlei nach Mainz ein. Auch Vertreter des Sozialvereins Kunterbunt sind geladen, vier Vorstandsmitglieder folgen der Einladung gern.

Nach einer Ansprache der Ministerpräsidentin mit musikalischem Rahmen gibt es einen Imbiss sowie eine informative Führung durch die Staatskanzlei. Außerdem haben alle Vertreter eines Kreises jeweils auch ein kurzes individuelles Gespräch mit Frau Dreyer. Die Ministerpräsidentin zeigt sich bürgernah und betont, dass ihr insbesondere die Themen der Sozialpolitik sehr am Herzen liegen.

Februar 2013

Am 09. Februar verstirbt unser langjähriges Vorstandsmitglied

Dorothee Klose. Mit ihrer herzlichen Art und ihrem freundlichen Wesen hat sie den Verein auch noch während ihrer Krankheit tatkräftig unterstützt und brachte zahlreiche Bastelideen in unsere Vor-Ort-Aktionen ein.

Wir werden sie immer in unseren Herzen tragen.

 

März 2013

Der Sprachförderkurs "Kunterbunt" (=> Sprachförderkurse) startet auch an der Pestalozzi-Grundschule in Bobenheim.

 

16. April 2013

Die 15. Mitgliederversammlung des Sozialverein Kunterbunt e.V. mit Neuwahlen findet im Martin-Luther-Gemeindehaus statt.

Dabei wird der Uli-Schäfer-Förderpreis an Karolin Lemster aufgrund ihres Engagements in der protestantischen Kirchengemeinde und in ihrer Schule verliehen.

vlnr: Tina Linder, Dr. Andrea Rech, Gerhard Schlieger, Silvia Schäfer-Nied, Charles Müller, Nadine Kempf, Andrea Hettmannsperger, Ruth Weber-Schädler

April bis Juli 2013

Mehrere Vor-Ort-Aktionen werden von Mitgliedern des Sozialvereins durchgeführt.

 

Mai 2013

Herzlichen Dank an alle Künstler, die beim Promi-Malen tätig waren: Bürgermeister Manfred Gräf, Simone Lobocki, Rosalia Reinhard, Jürgen Martin, Michael Müller, Pfr. Ralf Hettmannsperger, Pfrn. Sabine Tarasinski, Gemeindereferentin Barbara Sedlmeier und Rektorin der Rheinschule Petra Pfeifer. Sie alle haben im Rahmen des Bürgerfestes mutig ihre künstlerischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Unter der Anleitung von Uta Garecht-Eichenlaub entdeckten die Künstler neue Seiten an sich...!

Die "Kunstwerke" werden während unseres Benefiz-Wochenendes am 24./25. August 2013 zugunsten des Sozialvereins versteigert.

 

Juni 2013

Anlässlich seines Besuches  im  protestantischen Kirchenbezirk  Frankenthal besucht Kirchenpräsident Christian Schad auch den Sozialverein Kunterbunt. Herr Schad, der auch Mitglied des Vereines ist, befindet sich in Begleitung der Dekanin Sieglinde Ganz-Walther, des Kirchenrates Wolfgang Schuhmacher und des Gemeindepfarrers Ralf Hettmannsperger.  Die Delegation wird von Vorstandsmitgliedern des Sozialvereines anhand einer Präsentation  über die Aufgaben, Aktivitäten und Projekte des Vereines informiert.  Herr Schad zeigt sich sehr beeindruckt und angetan von der ehrenamtlichen Arbeit des Sozialvereines, den er als das "soziale Gewissen" der Gemeinde bezeichnet. Als Zeichen seiner Wertschätzung überreicht er zum 15jährigen Bestehen des Vereines ein Geldgeschenk in Höhe von 500,- €, das mit großem Beifall entgegen genommen wird.

August 2013

Wir feiern 15 Jahre Sozialverein "Kunterbunt" e.V. und 30 Jahre Verkehrsverein in Kooperation mit der Gemeindeverwaltung!

Trotz des durchwachsenen Wetters ist das Benefiz-Wochenende ein Erfolg. Dank der vielen Helfer vor und hinter den Kulissen feiern wir ein schönes Fest!

 

28. August 2013

Am 28. August eröffnet der Sozialverein Kunterbunt e.V. mit Vertretern aus Kindertagesstätten, Schulen, Kirchen und Kommunalpolitik die Kleiderkammer für Baby- und Kinderkleidung am neuen Standort, Pfalzring 51.

Ab sofort wird freitags von 15:30-17:30 Uhr geöffnet sein.

Herbst / Winter 2013

"Jedem Kind seine Kunst" mit Uschi Freymeyer

Ein besonderes Angebot können wir den Kindern bei der Vor-Ort-Aktion im Rahmen des Projektes "Jedem Kind seine Kunst" machen. Das rheinland-pfälzische Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur hat dieses Projekt initiiert, einen Künstlerpool angelegt und übernimmt auch die Finanzierung. Professionelle Künstlerinnen und Künstler arbeiten hier mit den verschiedensten Institutionen und Vereinen zusammen.

So bekommen wir die Möglichkeit, Kunst zu Kindern aus allen sozialen Schichten zu bringen. Viele haben sonst kaum Möglichkeit sich künstlerisch zu entfalten. Das Projekt "Jedem Kind seine Kunst" ebnet Kindern den Zugangsweg und lässt sie - unter der Anleitung von Uschi Freymeyer - echte Kunstwerke kreieren.

Im Lauf von vier Terminen gibt es neben der freien und angeleiteten Malerei auch den Versuch, Gefühle in Bilder umzusetzen. Bei aller Kreativität und Spaß lernen die Kinder auch, dass Regeln befolgt werden müssen, wie z.B. das Säubern des Materials und das Aufräumen des Arbeitsplatzes.

Dieses Kunstprojekt hat unsere Vor-Ort-Aktionen sehr bereichert und eine weitere gute Möglichkeit eröffnet, ganz nah an die Menschen und an das, was sie beschäftigt, heranzukommen.

 

Dezember 2013

Weihnachtsmarkt

Im Gegensatz zu den letzten Jahren, in denen der Sozialverein Kunterbunt e.V. mit leckerem Kuchen den Weihnachtsmarkt bereicherte, wendet sich der Verein in diesem Jahr den Kindern zu:

Am Weihnachtsmarkt-Samstag findet der 4. Termin der Aktion "Jedem Kind seine Kunst" (s.o.) statt und am Sonntag lädt der Sozialverein Kunterbunt e.V. in den Kurpfalztreff zum Basteln ein, was von über zwanzig Kindern begeistert angenommen wird.

Unser internationales Kochbuch steht zum Verkauf für 9,50 Euro.

Für eine Spende an den Sozialverein Kunterbunt e.V. überweisen Sie bitte  auf folgendes Konto:

 

Sozialverein Kunterbunt e.V.

Sparkasse Vorderpfalz

IBAN DE83 5455 0010 0001 9227 98

BIC LUHSDE6AXXX

Spendenkonto "ASYL":

Sozialverein Kunterbunt e.V.

Sparkasse Vorderpfalz

IBAN DE19 5455 0010 0193 1927 21

BIC LUHSDE6AXXX

 

Die auf dem Asylkonto  eingehenden Spenden kommen ausschließlich den hier lebenden geflüchteten Menschen zugute!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Gern stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus.

Termine

24. November

VHS-Weihnachtsbasteln

26. November, 17-19 Uhr

Café International

Martin-Luther-Gemeindehaus.

Zwei iranische Frauen sprechen  über den „Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“

Alle 14 Tage!

Jeden Donnerstag

12 Uhr Lebensmittel-ausgabe/Tafel

Pfalzring 51a

Jeden Freitag

15.30 - 17.30 Uhr

Kleiderkammer

Pfalzring 51

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sozialverein Kunterbunt e.V.